Bagger ahoi!

Für alle, denen die jahrelangen Auseinandersetzungen um die Zukunft des ehemaligen Güterbahnhofs-Geländes unbekannt geblieben sind, bringt es nun der regsame Baggerbetrieb an den Tag: Nach der Erteilung des Baurechts hat die Umsetzung des Vorhabens zur Errichtung von über 900 Wohnungen durch die Hamburger BÖAG begonnen.

Nach dem Abriss der Gebäude der früheren Güterabfertigung und der vorbereitenden Geländearbeiten ist nun die Einrichtung der Baustraße an der Reihe, die den gesamten Bauverkehr über die Hauptstraße etwa in Höhe der Rubensstraße lenken soll. Dort sollen später auch zwei Drittel des Quartiers-Verkehrs über eine neu zu gestaltende Kreuzung abgewickelt werden.

Foto: Gregor Mann

Der eigentliche Baubeginn soll dann auf dem zur Handjerystraße gelegenen Teil des Geländes erfolgen. Doch zuvor muss das gesamte Areal mehrere Meter tief ausgehoben werden, um Platz für die Tiefgaragen zu schaffen. Dadurch soll es gelingen, das oberirdische Quartier weitgehend autofrei zu halten. An der Böschung, parallel zur Bennigsenstraße, soll später die noch bestehende Güterstraße zu einem Verbindungsweg zwischen Handjerystraße und Hauptstraße für Fußgänger und Radfahrer ausgestaltet werden.

Glück auf!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bagger ahoi!

Rundbrief Nr. 4

Es gibt erfreuliche Nachrichten zur Umgestaltung des Breslauer Platzes. Bei unserem ersten Gespräch mit der neuen Baustadträtin Heiß (Grüne) konnten wir Übereinstimmung darüber erzielen, dass der augenblickliche Status der Lauterstraße im Platzbereich als Spielstraße den Anforderungen an die angestrebte Aufenthaltsqualität nicht genügt. Dies gilt insbesondere für die anhaltende Nutzung als Parkmöglichkeit trotz der weißen Untersagungslinien zur Fahrbahnmarkierung, sowie für die anhaltende Überschreitung der Fahrgeschwindigkeit durch eilige Autofahrer, deren vorrangiges Ziel die Erreichung der grünen Ampelphase an der Einmündung in die Rheinstraße ist.

Dadurch ist weder ein sorgenfreier Aufenthalt spielender Kinder möglich, noch die Etablierung von gastronomischen und interaktiven Angeboten. Denn die stützende Funktion der Laufzone mit ihren bereits bestehenden Angeboten an der Häuserzeile wird durch den fließenden und ruhenden Verkehr vom übrigen Platz abgeschnitten. Der Platz bleibt somit nach wie vor in zwei Hälften geteilt. Stadträtin Heiß hat daher zugesagt, das Verfahren zur Teileinziehung der Lauterstraße umgehend zum Abschluss zu bringen.

Der Marktbrunnen

Außerdem wurde verabredet, die Aufstellung eines Trinkbrunnens auf dem Platz weiter zu verfolgen.  Die BI hat dazu einen Edelstahl-Säulenbrunnen vorgestellt, deren technischer Kern allen Anforderungen der Trinkwasserverordnung genügt. Diese Trinksäule fügt sich harmonisch in die gestalterische Vorgabe des gläsernen Pavillons ein und genügt somit auch den Auflagen des bezirklichen Denkmalschutzes. Er kann nahezu wartungsfrei betrieben werden, begrenzt den Wasserverbrauch und bietet ein Abflusssiel für das Schmutzwasser des Marktbetriebs. Allerdings ist der vorgesehene Standort vor dem Pavillon noch durch weitere Gespräche mit den Berliner Wasserbetrieben, der BVG und der Senatsverwaltung sicherzustellen, da Kompatibilitätsprobleme in den Vorschriften und Planungsvorstellungen bereinigt werden müssen. Diesbezügliche Gespräche wurden jedoch verabredet.

Darüber hinaus soll auch die Schmuckfunktion einer solchen Anlage einvernehmlich in Angriff genommen werden. Hierzu ist insbesondere an eine künstlerische Gestaltung durch Formteile und Figuren gedacht. Während der funktionale Teil im Rahmen einer landesweiten Planung zur Trinkwasserversorgung im Katastrophenfall finanziert werden soll, wird für die künstlerische Zusatzgestaltung die Finanzierung durch das Plätzeprogramm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung angestrebt.

Für Wartung und Betrieb hoffen wir weiterhin auf Sie als Sponsoren.

Mit freundlichen Grüßen
Initiative Breslauer Platz e.V.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rundbrief Nr. 4

Bautätigkeit auf dem ehemaligen Güterbahnhof Wilmerdorf

Im Zuge der bauvorbereitenden Maßnahmen wurden bis zum Frühlingsanfang die im preußisch gelben Klinker errichteten Gebäude zur Güterabfertigung abgerissen und entsorgt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bautätigkeit auf dem ehemaligen Güterbahnhof Wilmerdorf

Stolpersteinverlegung auf dem Perelsplatz

Termin: Dienstag, 21. März 2017  09:15 bis 10:30 Uhr
Ort: Perelsplatz 10 in Friedenau
Veranstalter: Stolpersteininitiative Stierstraße

Mit Schülerinnen und Schülern der Friedrich-Bergius-Schule und der Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Stolpersteinverlegung auf dem Perelsplatz

Elektrifizierung der Gütergleise auf dem Südring beginnt

Die Deutsche Bahn bereitet die Elektrifizierung des sogenannten Güter-Innenrings vor. Damit werden auf der Bahnlinie, die zwischen Westend und Neukölln unmittelbar parallel zu Ringbahn und A100 verläuft, Lärmschutzmaßnahmen erforderlich.

Mehr dazu im Tagesspiegel vom 1 Februar 2017 in einem Beitrag von Klaus Kurpjuweit:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/streckenausbau-der-s-bahn-bald-auch-elektrisch-betriebene-zuege-auf-suedring/19329096.html

Veröffentlicht unter Güterbahnhof | Kommentare deaktiviert für Elektrifizierung der Gütergleise auf dem Südring beginnt

Baubeginn am Güterbahnhof

Auch wenn es kalt ist und schneit – der Fortschritt ist unaufhaltsam. Und mit den technischen Hilfsmitteln unserer Zeit ist er zudem effektiv. Wie angekündigt, rückte Anfang Januar ein mit Motorsägen ausgerüsteter Trupp Gartenbauarbeiter auf das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf vor und eröffnete den Reigen der vorbereitenden Baumaßnahmen dort mit dem Fällen der Bäume an der Böschung zur Bennigsenstraße und am Bahndamm bis runter zur Einmündung des Verbindungsweges an der Hauptstraße. Dort sieht die Planung zur Bewältigung des zukünftigen Verkehrsaufkommens die Schaffung einer Kreuzung mit Haupt- und Rubensstraße vor, weswegen die jetzige Einfahrt südlich verschoben werden muss. Deswegen mussten auch dort vier Bäume gefällt werden. Die gefällten Bäume wurden an Ort und Stelle auf mitgeführten Selbstfahrlafetten geschreddert und komplett verschlungen. Nach dem notwendigen Bodenaustausch soll dann wieder aufgeforstet werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Güterbahnhof | Kommentare deaktiviert für Baubeginn am Güterbahnhof

Neuigkeiten zur Platzgestaltung

Nun ist es bereits wieder ein Jahr her, dass die Aufpflasterung der Lauterstraße durchgeführt wurde. Die Vollendung der Baumaßnahme durch die Einrichtung der Verkehrsfreiheit auf dem gesamten Platz blieb seither jedoch ausgespart. Amtlicherseits wurde uns dazu mitgeteilt, dass die Stellungnahmen der anliegenden Eigentümer und Nutzer sowie der Träger öffentlicher Belange noch nicht abschließend miteinander abgewogen und rechtlich bewertet werden konnten.

Das bleibt allerdings die Voraussetzung für die von der Bezirksverordnetenversammlung bereits vor zwei Jahren beschlossene Teileinziehung der Lauterstraße nach §4 Berliner Straßengesetz zur Schaffung einer verkehrsfreien Fußgängerzone. Infolge der Wahlen im September hat sich  nun auch die Zusammensetzung des Bezirksamts geändert. Für Stadtentwicklung ist nun Jörn Oltmann (Die Grünen) zuständig, für Tiefbau Christiane Heiß (Die Grünen). Bei unserer Kontaktaufnahme im Rathaus wurde uns von Stadtrat Oltmann zugesagt, dass die Umsetzung des Vorhabens nunmehr unverzüglich vorangebracht werde.

Auch in der Frage des Trinkbrunnens gibt es Fortschritte. Nachdem uns im vergangenen Jahr vom bezirklichen Denkmalschutz mitgeteilt worden war, dass die Errichtung eines Brunnens am vorgesehenen Platz die Sicht auf den denkmalgeschützten Pavillon verstellen würde, konnten wir nun verabreden, einen in seiner Ausführung an den Bauhaus-Stil angelehnten Trinkbrunnen zu errichten, der in seiner angemessenen Dimensionierung den gebotenen Denkmalschutz zum Gläsernen Pavillon gewährleistet.

Gleichzeitig wurde verabredet, unter Beiziehung von Friedenauer Künstlern eine Konzeptionierung der Anlage zu erarbeiten, die zugleich die schmückende Funktion des Brunnens für den Platz sicherstellt. Die Fachgespräche zur Verwirklichung beginnen noch im Dezember.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neuigkeiten zur Platzgestaltung

Engelmarkt 2016 auf dem Breslauer Platz

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Engelmarkt 2016 auf dem Breslauer Platz

Wiedereröffnung der Gerhart-Hauptmann-Bibliothek im Rathaus Friedenau 2016 (?)

SONY DSC

Bibliothek im ehemaligen Rathaus Friedenau kurz nach der Schließung

Auf der 59. BVV-Sitzung im Juni 2016 hatte die Bezirksverordnetenversammlung folgenden Beschluß gefasst, zum dem jetzt das Bezirksamt in einer Mitteilung zur Kenntnisnahme Stellung nimmt.

Drucksache – 1918/XIX

Beschlusstext:

Die Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt, die derzeit geschlossene Gerhart-Hauptmann-Bibliothek im Rathaus Friedenau frühestmöglich – spätestens aber zum 01.11.2016 – als Kooperationsbibliothek und eigenständigen Standort des Fachbereichs Bibliotheken wiederzueröffnen.

Um den baulichen und räumlichen Gegebenheiten im Rathaus Friedenau gerecht zu werden, wird das Bezirksamt ersucht, die Bibliothek in zwei Stufen herzurichten: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wiedereröffnung der Gerhart-Hauptmann-Bibliothek im Rathaus Friedenau 2016 (?)

Grün will gepflegt sein

IMG_0021-klein IMG_0013-klein IMG_0017-klein

Auch in diesem Sommer haben die heißen Tage eine regelmäßige Bewässerung der Container notwendig gemacht. Die Bürgerinitiative, aber auch andere engagierte Bürger, hat die Pflanzen gepflegt und die Container von Müll und Unrat befreit. Es ist schon traurig, in welchem Zustand die Fläche zwischen den Bänken hinterlassen wird. Trotz zusätzlicher Müllbehälter liegt speziell am Wochenende Müll und zerschlagene Flaschen überall herum.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Grün will gepflegt sein